Sir Edmund Hillary – berühmtester Neuseeländer

//Sir Edmund Hillary – berühmtester Neuseeländer
Sir Edmund Hillary – berühmtester Neuseeländer 2015-11-19T11:22:34+00:00

Hommage an Sir Edmund Hillary, dem berühmtesten Neuseeländer

Das Sir Edmund Hillary Alpine Centre in der Hermitage Aoraki / Mt. Cook ist eine Hommage an den mächtigen Berg Aoraki genauso wie an den Mount-Everest-Veteran Sir Edmund Hillary, der hier seine Bergsteiger-Karriere begann und gern gesehener Gast war. Edmund Hillary eröffnete das Zentrum im Dezember 2007 mit den Worten: „Viele, liebe Erinnerungen an bestandene Abenteuer verbinden mich mit diesem Ort… mögen Sie alle Ihre eigenen Abenteuer hier finden.“ Weniger als vier Wochen später, im betagten Alter von 87 Jahren, starb der grosse Neuseeländer in seiner Heimatstadt Auckland an Herzversagen.

Der Tod des großen Bergsteigers gibt dem Zentrum am Fusse des mit 3754 Metern höchsten Berges Neuseelands eine ganz neue Bedeutung. Hier hat die trauernde Nation einen Ort gefunden, um ihren Nationalhelden mannigfach zu verewigen: am offensichtlichsten mit der Bronzestatue des jungen Hillary, wie er in Bergsteigerkluft und mit entschlossener Miene seinen Blick auf Aoraki/Mt. Cook heftet.

In dem nach ihm benannten Zentrum ist eine ganze Gallerie seinem Leben gewidmet und ein spannender Film beschreibt seine Erstbesteigung des Mt. Everest mit Tanzil Norgay, mit der beide 1953 in die Geschichte eingingen. Hillarys Geist weht durch jeden Korridor in der beeindruckenden Ausstellung, die von einer schwebenden Pilatus Porter, dem Originalflugzeug der ersten Abel Tasman Gletscherlandung, bei der Hillary ebenfalls im Cockpit saß, gekrönt wird.

Doch das Sir Edmund Hillary Zentrum ist nicht nur eine Ausstellung mit spannenden Dokumentationen. Innovatives Kernstück bildet ein 3-D-Filmtheater mit Breitleinwand und Observatorium, das seinesgleichen sucht. Ein Hightlight der verschiedenen Vorführungen, die hier fortlaufend angeboten werden,  ist der 3-D Animationfilm der Entstehungslegende Aorakis sowie die ersten und andere Besteigungen. Hier verbindet sich weltführende Film-Technologie mit der Geschichte und dem immer wieder aufs Neue spektakulären Anblick von Neuseelands mächtigstem Berg.  Der 3-D-animierte Film ist eine Mischung aus computererstellten Bildern und Footage, das mit zwei Kameras aus verschiedenen Perspektiven erstellt wurde. Der preisgekrönte Cinematograph Mike Single filmte Mt. Cook 26 Tage lang während der schönsten Wintertage mit strahlend blauem Himmel und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

An der computererstellten Maori-Legende arbeiteten 5 Animationstechniker der Animation Research Ltd in Dunedin nicht weniger als 24 Wochen, um einen Kurzfilm von 5,5 Minuten bestehend aus 8.000 individuellen Bildern zu erstellen. Der enstandene Film beeindruckt Besucher wie Filmproduzenten gleichermassen und ist allein den Besuch der etwas abseits gelegenen Mt Cook Village wert. In dem Filmtheater, das gleichzeitig ein Observatorium ist, werden 3 verschiedene Filme über die Region gezeigt, sowie ein beeindruckender Display des Nachthimmels über der südlichen Hemisphäre.